Bedeutung ärztlicher Qualitätszirkel

Ärztliche Qualitätszirkel (QZ) sind bereits Ende der achtziger bzw. Anfang der neunziger Jahre im Rahmen von Modellprojekten gegründet worden. Das AQUA-Institut versteht sich hier als Pionier in Sachen Qualitätsförderung durch QZ-Arbeit. Unter dem Motto "10 Jahre Qualitätszirkel im Gesundheitswesen" wurden auf einer von AQUA organisierten Tagung bereits 2003 die Chancen und Anforderungen an dieses Instrument diskutiert.

In der Zwischenzeit sind QZ als vorrangiges Instrument der Qualitätsförderung erfolgreich eingeführt. Sie ermöglichen den Ärzten weitestgehend ein selbstbestimmtes Vorgehen ohne externen Druck. Die Teilnehmer finden im QZ vor allem den interkollegialen Austausch in der Gruppe, aber auch mehr fachbezogene Handlungssicherheit und Informationen über Kooperationsmöglichkeiten.

Was erwarten Ärzte von einem Qualitätszirkel?

  • Änderung des Verhaltens in der täglichen Praxis
  • Verbesserung der Versorgung der Patienten
  • besserer Kontakt zu Kollegen
  • kollegialer Erfahrungsaustausch
  • mehr emotionaler Rückhalt
  • mehr fachbezogene Handlungssicherheit
  • größere Bewusstheit eigener Grenzen
  • Weitergabe eigener Erfahrungen
  • Tipps für das Management der eigenen Praxis bekommen
  • Was machen andere anders? Und was machen sie besser?

Die besten Lösungen werden für Probleme gefunden, von denen man selbst betroffen ist.

AQUA-Institut GmbH

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zu den umfangreichen Leistungen des AQUA-Instituts im Bereich der Qualitätsförderung erhalten Sie unter:
http://www.aqua-institut.de